Weingut Prinz Salm

Seit über 800 Jahren und aktuell in der 32. Generation betreibt die Familie Weinbau an der Nahe. Michael Prinz zu Salm-Salm, der 17 Jahre Vorsitzender des VDP war, begann 1988 mit der Umstellung auf ökologischen Weinbau, das Weingut ist seit 1995 zertifizierter Naturland-Betrieb. 2013 wurde das vorher separat geführte Weingut Rheingraf in Bingen mit dem Stammbetrieb an der Nahe zusammengeführt und Felix Prinz zu Salm-Salm übernahm 2014 die alleinige Regie. Die Weinberge liegen in Wallhausen im Johannisberg und im Felseneck, in Roxheim (Berg), Sommerloch (Steinrossel) und Dalberg (Ritterhölle), sowie in Bingen (Scharlachberg, Kirchberg). Riesling dominiert im Anbau, nimmt drei Viertel der Rebfläche ein, neben Weiß-, Grau- und Spätburgunder gibt es noch etwas Scheurebe und Merlot.

Kontakt. 

Schlossstraße 3
55595  Wallhausen

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 9-17 Uhr, Sa. 12-16 Uhr

Besitzer

Felix Prinz zu Salm-Salm
Nahe
18 Hektar
100.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Riesling "GG" Felseneck

2021

12 %

Riesling "GG" Johannisberg

2021

12 %

Riesling "GG" Kirchberg

2021

12 %

Riesling "GG" Scharlachberg

2021

12 %

Riesling "Two Princes"

2022

11 %

Riesling Beerenauslese Roxheimer Berg

2018

9 %

Riesling Kabinett Dalberger Ritterhölle

2022

7,5 %

Riesling Kabinett Felseneck

2021

9 %

Riesling trocken "Grünschiefer"

2021

12,5 %

Riesling trocken Dalberger Ritterhölle

2020

12,5 %

Lagen

Johannisberg (Wallhausen)
Felseneck (Wallhausen)
Berg (Roxheim)
Ritterhölle (Dalberg)
Steinrossel (Sommerloch)
Scharlachberg (Bingen)
Kirchberg (Bingen)

Rebsorten

Riesling (74%)
Spätburgunder (12%)
Weißburgunder (6%)
Grauburgunder (4%)
Merlot und Scheurebe (4%)
Prinzessin Victoria & Prinz Felix
© Weingut Prinz Salm

Winzer

Seit über 800 Jahren und aktuell in der 32. Generation betreibt die Familie Weinbau an der Nahe. Michael Prinz zu Salm-Salm, der 17 Jahre Vorsitzender des VDP war, begann 1988 mit der Umstellung auf ökologischen Weinbau, das Weingut ist seit 1995 zertifizierter Naturland-Betrieb. 2013 wurde das vorher separat geführte Weingut Rheingraf in Bingen mit dem Stammbetrieb an der Nahe zusammengeführt und Felix Prinz zu Salm-Salm übernahm 2014 die alleinige Regie. Die Weinberge liegen in Wallhausen im Johannisberg und im Felseneck, in Roxheim (Berg), Sommerloch (Steinrossel) und Dalberg (Ritterhölle), sowie in Bingen (Scharlachberg, Kirchberg). Riesling dominiert im Anbau, nimmt drei Viertel der Rebfläche ein, neben Weiß-, Grau- und Spätburgunder gibt es noch etwas Scheurebe und Merlot.

Aktuelle Kollektion

Der Gutsriesling ist saftig und frisch, der kraftvolle Grünschiefer-Riesling würzig und ausgewogen. Von den beiden Rieslingen aus der Ritterhölle ist der 2020er reif, frisch und gut entwickelt, der 2021er kompakt und würzig. Der Steinrossel-Riesling ist offener, vereint vollmundige Würze mit anregender Frische. Die Großen Gewächse sind alle von 2021. Der Kirchberg ist schlank, geradlinig und frisch, der Johannisberg weniger fruchtbetont, bietet dafür würzigen Schmelz und Länge. Der Wein aus dem Felseneck ist fruchtig und ausgewogen, saftig und lang, mit Gerbstoffbiss. Am stimmigsten ist der Wein aus dem Scharlachberg, vereint saftige Zitrusfrucht mit mineralischen Noten. Der Kabinett aus dem Felseneck ist knackig und trinkanimierend, der kraftvolle Kabinett aus der Ritterhölle besitzt weiteres Reifepotenzial. Die hochfarbigen edelsüßen Qualitäten aus 2018 sind opulent und würzig, zeigen hervorragende Balance.