Weingut Heiner Sauer

Das Weingut von Heiner Sauer existiert seit 1987, von Anfang an hat er nach biologischen Grundsätzen gearbeitet und sich dem Bioland-Verband angeschlossen. Seine Weinberge liegen im Böchinger Rosenkranz, in den Nußdorfer Lagen Herrenberg und Kaiserberg, im Godramsteiner Münzberg, im Frankweiler Biengarten, in der Gleisweiler Hölle und im Burrweiler Schäwer. 1998 gründete Heiner Sauer als Geschäftsführer und Teilhaber das ebenfalls ökologisch bewirtschaftete Gut Bodegas Palmera in Utiel-Requeña. Im Sommer 2018 ist Sohn Valentin in den Betrieb eingestiegen, im Sommer 2021 wurde die neue Vinothek in Nußdorf eröffnet, der das Kelterhaus und der neue Holzfasskeller angegliedert sind.

Kontakt. 

Aublickstraße 1
76829  Landau-Nussdorf

Öffnungszeiten

Verkostung & Verkauf: Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 10-17 Uhr

Besonderheiten

Weinproben & Events in der neuen Vinothek

Besitzer

Heiner Sauer, Moni Sauer, Valentin Sauer

Betriebsleiter

Heiner Sauer, Valentin Sauer

Kellermeister

Heiner Sauer, Felix Haertel

Außenbetrieb

Heiner Sauer, Valentin Sauer
Pfalz
32 Hektar
180.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Grauburgunder "Farbton"

2021

12,5 %

88

Grauburgunder trocken "Löss" Nussdorf

2022

13 %

86

Grünfränkisch Sekt brut

2018

12 %

88

Grünfränkisch trocken Böchinger Rosenkranz

2021

12,5 %

88

Pinot Sekt brut nature

2015

12,5 %

89

Riesling trocken Burrweiler Schäwer

2020

12,5 %

87

Riesling trocken Gleisweiler Hölle

2020

12 %

87

Sauvignon Blanc trocken "Fumé" Böchinger Rosenkranz

2021

12 %

87

Sauvignon Blanc trocken "Löss"

2022

12,5 %

85

Spätburgunder "Kalkmergel"

2021

13,5 %

87

Lagen

Rosenkranz (Böchingen)
Herrenberg (Nußdorf)
Kaiserberg (Nußdorf)
Hölle (Gleisweiler)
Schäwer (Burrweiler)
Münzberg (Godramstein)
Biengarten (Frankweiler)

Rebsorten

Riesling (25%)
Grau- & Weißburgunder (30%)
Spätburgunder (10%)
Sauvignon Blanc (10%)
Gewürztraminer (5%)
St. Laurent (5%)
Grünfränkisch
© Weingut Heiner Sauer

Winzer

Das Weingut von Heiner Sauer existiert seit 1987, von Anfang an hat er nach biologischen Grundsätzen gearbeitet und sich dem Bioland-Verband angeschlossen. Seine Weinberge liegen im Böchinger Rosenkranz, in den Nußdorfer Lagen Herrenberg und Kaiserberg, im Godramsteiner Münzberg, im Frankweiler Biengarten, in der Gleisweiler Hölle und im Burrweiler Schäwer. 1998 gründete Heiner Sauer als Geschäftsführer und Teilhaber das ebenfalls ökologisch bewirtschaftete Gut Bodegas Palmera in Utiel-Requeña. Im Sommer 2018 ist Sohn Valentin in den Betrieb eingestiegen, im Sommer 2021 wurde die neue Vinothek in Nußdorf eröffnet, der das Kelterhaus und der neue Holzfasskeller angegliedert sind.

Aktuelle Kollektion

Zwei Sekte gehören in diesem Jahr zu unserem Favoritenkreis, der Pinot lag mehr als sechs Jahre auf der Hefe und zeigt Noten von Brotkruste, Quitte und Zitrusfrüchten, ist animierend und nachhaltig, der Grünfränkisch ist als Sekt eine Premiere, ist ebenfalls animierend und lang und zeigt Noten von Hefegebäck und feine Reifenoten. Stark sind auch der Weißburgunder Münzberg, der Schmelz und viel klare Frucht (Birne, Melone und Aprikose) besitzt, sehr nachhaltig ist, der in der Amphore ausgebaute Grauburgunder Farbton, der Aromen von Birne, Kirsche und Kräutern zeigt und dezenten Tanningrip besitzt, der von viel gelber Frucht und feinen Zitrusnoten geprägte Grünfränkisch und der elegante Spätburgunder Kaiserberg, der klare Noten von Schwarzkirsche, Krokant und Kräutern zeigt. Der Schäwer-Riesling besitzt rauchig-mineralische Noten, Fülle und leicht süße Zitrusnoten, der Riesling Hölle zeigt leicht gereifte Frucht und rauchige Tabaknoten.