Weingut Volker Schäfer

Seit Beginn des 18. Jahrhunderts baut die Familie Wein an, seit 2001 führt Volker Schäfer den Betrieb, den er mit damals 7,5 Hektar Reben von seinem Vater übernommen und seither deutlich erweitert hat; damit einher ging die Umstellung auf biologischen Weinbau, die 2015 abgeschlossen wurde. In diesem Jahr wurde auch das neue Kellergebäude fertiggestellt. Volker Schäfer ist Mitglied bei Naturland. Die Weinberge liegen vor allem in Mettenheim in den Lagen Schlossberg und Michelsberg aber auch im Bechtheimer Stein. Die Hälfte der Rebfläche nehmen Burgundersorten ein, 40 Prozent Riesling, dazu gibt es Gewürztraminer, Kanzler, Cabernet Sauvignon, Merlot, Dornfelder, Grüner Adelfränkisch und Ortega. Die Weißweine werden zum größten Teil kühl im Edelstahl vergoren, ein kleiner Teil auch im Holz. Die Rotweine werden alle in großen oder kleinen Eichenholzfässern ausgebaut.

Kontakt. 

Bahnhofstraße 26
67582  Mettenheim

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Besitzer

Volker Schäfer

Betriebsleiter

Volker Schäfer

Kellermeister

Volker Schäfer, Philipp Schäfer
Rheinhessen
21,5 Hektar
80.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Chardonnay trocken Mettenheimer Schlossberg

2020

13 %

Grauer Burgunder trocken "Réserve"

2022

12,5 %

Merlot trocken Mettenheim

2020

13 %

Riesling trocken Bechtheimer Geyersberg

2021

13 %

Rosé trocken

2022

12,5 %

Sauvignon Blanc "Fumé" trocken Mettenheimer Schlossberg

2020

12 %

Spätburgunder Blanc de Noir trocken Mettenheim

2022

12,5 %

Weißburgunder & Chardonnay trocken Mettenheim

2022

12,5 %

Weißer Burgunder trocken Mettenheim

2022

12,5 %

Lagen

Schlossberg (Mettenheim)
Michelsberg (Mettenheim)
Stein (Bechtheim)

Rebsorten

Burgundersorten (50%)
Riesling (40%)
Gewürztraminer
Kanzler
Cabernet Sauvignon
Merlot
Dornfelder
Grüner Adelfränkisch
Ortega
© Weingut Volker Schäfer

Winzer

Seit Beginn des 18. Jahrhunderts baut die Familie Wein an, seit 2001 führt Volker Schäfer den Betrieb, den er mit damals 7,5 Hektar Reben von seinem Vater übernommen und seither deutlich erweitert hat; damit einher ging die Umstellung auf biologischen Weinbau, die 2015 abgeschlossen wurde. In diesem Jahr wurde auch das neue Kellergebäude fertiggestellt. Volker Schäfer ist Mitglied bei Naturland. Die Weinberge liegen vor allem in Mettenheim in den Lagen Schlossberg und Michelsberg aber auch im Bechtheimer Stein. Die Hälfte der Rebfläche nehmen Burgundersorten ein, 40 Prozent Riesling, dazu gibt es Gewürztraminer, Kanzler, Cabernet Sauvignon, Merlot, Dornfelder, Grüner Adelfränkisch und Ortega. Die Weißweine werden zum größten Teil kühl im Edelstahl vergoren, ein kleiner Teil auch im Holz. Die Rotweine werden alle in großen oder kleinen Eichenholzfässern ausgebaut.

Aktuelle Kollektion

Der Riesling aus dem Geyersberg, Jahrgang 2020, führte im vergangenen Jahr eine starke Kollektion an, und sein Jahrgangsnachfolger gefällt uns auch in diesem Jahr wieder besonders gut, er ist würzig und konzentriert, füllig und saftig, besitzt viel reife Frucht, gute Struktur und Substanz. Den rauchig-würzigen, zupackenden 2020er Sauvignon Blanc Fumé aus dem Schlossberg hatten wir schon im vergangenen Jahr vorgestellt. Ebenfalls aus dem Schlossberg und aus dem Jahrgang 2020 stammt der Chardonnay, der konzentriert ist, sehr offen, füllig, kompakt, klare reife Frucht besitzt. Auch die 2022er Ortsweine aus Mettenheim überzeugen voll und ganz. Der Weißburgunder ist fruchtbetont, frisch und zupackend, die Cuvée aus Weißburgunder und Chardonnay zeigt ein klein wenig florale Noten, ist ebenfalls geradlinig und frisch. Der Spätburgunder Blanc de Noir ist offen, ein wenig verhalten. Unser Favorit unter den 2022ern ist der Réserve-Grauburgunder, der gute Konzentration und reife Frucht zeigt, wunderschön füllig und saftig ist. Sehr gut gefällt uns auch der frische, klare, zupackende Rosé, der Mettenheimer Merlot, Jahrgang 2020, ist fruchtbetont, intensiv und wunderschön reintönig. Im Aufwind!