Weingut Egon Schäffer

2022 haben Peter Schäffer und seine Schwester Sophie das Weingut von ihrem Vater Egon übernommen; Peter Schäffer war bereits seit 2014 für den Weinausbau verantwortlich. Die Weinberge liegen in den Escherndorfer Lagen Lump (eine große Parzelle in der ältesten urkundlich belegten Lage Frankens, der Eulengrube, die 1971 Teil des Lump wurde), Fürstenberg und Berg, sowie im Untereisenheimer Sonnenberg und im Dettelbacher Berg-Rondell. Silvaner ist die wichtigste Rebsorte, es folgen Müller-Thurgau und Riesling, dazu gibt es etwas Weißburgunder, Bacchus, Spätburgunder und Schwarzriesling. Die Weine werden teils im Edelstahl, teils im Holz ausgebaut, Süßreserve und Anreicherung sind seit jeher tabu, die Weine werden konsequent durchgegoren ausgebaut. Sie reifen recht lange auf der Hefe. Dem Weingut ist eine Brennerei angeschlossen, in der Obst- und Tresterbrände erzeugt werden.

Kontakt. 

Astheimer Straße 17
97332  Escherndorf

Öffnungszeiten

Mo.-Sa. 10-18 Uhr

Besonderheiten

Ferienwohnung im Weingut

Besitzer

Peter & Sophie Schäffer

Betriebsleiter

Peter & Sophie Schäffer

Kellermeister

Peter Schäffer

Außenbetrieb

Peter Schäffer
Franken
6,5 Hektar
30.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Müller-Thurgau trocken "Alte Reben" Escherndorf

2022

12,5 %

86

Riesling trocken Escherndorfer Lump

2021

12,5 %

87

Riesling trocken „GG“ Escherndorf "am Lumpen 1655"

2021

12,5 %

90

Rivaner trocken

2022

12,5 %

85

Rosé trocken "eine flasche schäffer rosé trocken"

2022

12 %

85

Scheurebe "Alte Reben" Dettelbach

2022

12 %

88

Silvaner trocken "Stairway to Heaven" Escherndorfer Lump

2021

13,5 %

88

Silvaner trocken Escherndorf

2022

12,5 %

85

Silvaner trocken Escherndorfer Lump

2021

13 %

87

Silvaner trocken „GG“ Escherndorf "am Lumpen 1655"

2021

12,5 %

90

Lagen

Lump (Escherndorf)
Fürstenberg (Escherndorf)
Berg (Escherndorf)
Sonnenberg (Untereisenheim)
Berg-Rondell (Dettelbach)

Rebsorten

Silvaner (45%)
Müller-Thurgau (20%)
Riesling (15%)
Weißburgunder (5%)
Spätburgunder (5%)
Schwarzriesling (5%)
Bacchus (5%)
© Weingut Egon Schäffer

Winzer

2022 haben Peter Schäffer und seine Schwester Sophie das Weingut von ihrem Vater Egon übernommen; Peter Schäffer war bereits seit 2014 für den Weinausbau verantwortlich. Die Weinberge liegen in den Escherndorfer Lagen Lump (eine große Parzelle in der ältesten urkundlich belegten Lage Frankens, der Eulengrube, die 1971 Teil des Lump wurde), Fürstenberg und Berg, sowie im Untereisenheimer Sonnenberg und im Dettelbacher Berg-Rondell. Silvaner ist die wichtigste Rebsorte, es folgen Müller-Thurgau und Riesling, dazu gibt es etwas Weißburgunder, Bacchus, Spätburgunder und Schwarzriesling. Die Weine werden teils im Edelstahl, teils im Holz ausgebaut, Süßreserve und Anreicherung sind seit jeher tabu, die Weine werden konsequent durchgegoren ausgebaut. Sie reifen recht lange auf der Hefe. Dem Weingut ist eine Brennerei angeschlossen, in der Obst- und Tresterbrände erzeugt werden.

Aktuelle Kollektion

Eine starke Kollektion präsentiert Peter Schäffer in diesem Jahr. Die Gutsweine zeigen hohes Niveau, sind frisch, klar und zupackend. Unter den Ortsweinen gefällt uns die Dettelbacher Scheurebe von alten Reben besonders gut, sie zeigt herrlich viel reintönige Frucht, besitzt Struktur und Grip. Die Erste Lage-Weine zeigen konstant hohes Niveau, der Lump-Silvaner ist klar, kraftvoll, zupackend, der Lump-Riesling punktet mit Frische, Struktur und Grip, der Weißburgunder vom Fürstenberg ist herrlich eindringlich, kraftvoll und zupackend, der Stairway to Heaven genannte Silvaner, von 1967 im Lump gepflanzten Reben, ist herrlich würzig und dominant, kraftvoll, besitzt gute Substanz und Struktur. An der Spitze stehen die beiden Großen Gewächse aus dem Lump: Der Silvaner ist konzentriert, eindringlich, besitzt Struktur und Grip, der Riesling zeigt etwas Zitrus, gelbe Früchte, ist reintönig und hat ebenfalls viel Grip.