Weingut Schappert

Das Sponheimer Weingut steht unter der Leitung von Bernd und Felix Schappert, die sich die Aufgaben im Betrieb aufteilen: Sohn Felix kümmert sich um den Keller, während Vater Bernd die Verantwortung für die Weinberge innehat. Man baut besonders viel Sauvignon Blanc an, der 60 Prozent der Produktion ausmacht, hinzu kommen 20 Prozent Burgunder-Borten, sowie Cabernet-Sorten und Riesling. Die Weinberge liegen in den Weinsheimer Lagen Kellerberg, Steinkaut und Katergrube sowie in der Sponheimer Abtei. Die Böden sind vielfältig, bestehen aus rotem Sandstein, Vulkangestein und Porphyr. Sehr individuell sind die sprachspielerischen Bezeichnungen der Weine, sie passen gut zu ihrem teils eigenwilligen Charakter.

Kontakt. 

Vor Der Pforte 1
55595  Sponheim

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Besitzer

Bernd Schappert

Betriebsleiter

Felix Schappert

Kellermeister

Felix Schappert

Außenbetrieb

Bernd Schappert
Nahe
20 Hektar
150.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Letzte Amtshandlung" Cuvée weiß

2022

12,5 %

"Saigner" "Nickel"

2022

13,5 %

Cabernet Cortis "Nickel Grande Réserve"

2016

14,5 %

Cabernet Cortis "Schabberne"

2018

13 %

Pinot Blanc trocken "Vom Vulkangestein"

2022

13 %

Riesling "Zinnober"

2022

11 %

Sauvignon Blanc "Nickel"

2021

11 %

Sauvignon Blanc "Schappli"

2022

12 %

Lagen

Kellerberg (Weinsheim)
Abtei (Sponheim)
Katergrube (Weinsheim)

Rebsorten

Sauvignon Blanc (50%)
Burgunder – Spätburgunder
Weißburgunder
Grauburgunder (30%)
Piwis (20%)
© Weingut Schappert

Winzer

Das Sponheimer Weingut steht unter der Leitung von Bernd und Felix Schappert, die sich die Aufgaben im Betrieb aufteilen: Sohn Felix kümmert sich um den Keller, während Vater Bernd die Verantwortung für die Weinberge innehat. Man baut besonders viel Sauvignon Blanc an, der 60 Prozent der Produktion ausmacht, hinzu kommen 20 Prozent Burgunder-Borten, sowie Cabernet-Sorten und Riesling. Die Weinberge liegen in den Weinsheimer Lagen Kellerberg, Steinkaut und Katergrube sowie in der Sponheimer Abtei. Die Böden sind vielfältig, bestehen aus rotem Sandstein, Vulkangestein und Porphyr. Sehr individuell sind die sprachspielerischen Bezeichnungen der Weine, sie passen gut zu ihrem teils eigenwilligen Charakter.

Aktuelle Kollektion

Attraktive Balance von frischer Frucht und würzigem Schmelz zeigt der aromatische Pinot Blanc. Die Cuvée Letzte Amtshandlung aus Grau- und Weißburgunder ist merklich fruchtsüß, dabei würzig und mild. Der feinherbe Riesling Zinnober ist saftig und hat Biss. Halbtrocken ausgebaut präsentiert sich der Sauvignon Blanc Schappli als fruchtbetonter, frischer Wein, dessen blitzblanke Aromatik aus unserer Sicht nicht unbedingt ein süßes Schwänzchen benötigen würde. Der Sauvignon Blanc Nickel mit seinem vegetalen Bukett fasziniert, bei niedrigem Alkohol, mit duftiger Frucht und frischer Phenolik. Ordentlich Dampf macht der Rosé Nickel Saigner aus Spätburgunder und Cabernet, bietet Fülle und gerbstoffdurchdrungene Substanz. Die beiden Rotweine aus Cabernet Cortis sind auch keine Leisetreter: Im opulenten Duft verströmen sie Aromen von Cassis, Brombeeren und gerösteter Paprika. Der Schabberne ist ein praller Roter mit deftiger Würze, bei der Grande Reserve wirkt alles merklich reifer und konzentrierter, ihre 60 Monate Lagerung in neuen Barriques spürt man im Mund, der Wein kombiniert Fülle, süße Kirschen und Johannisbeeren mit feinen Vanillenoten, bei aller Reife sind die Tannine sehr griffig; dieser Kontrast macht den Reiz dieses Weines aus.