Weingut Schlossmühlenhof, Walter und Nicolas Michel

Der Schlossmühlenhof in Kettenheim, südlich von Alzey, war einst eine Mahlmühle für Weizen und Roggen. Der Mühlenbetrieb wurde während des Zweiten Weltkrieges eingestellt, man konzentrierte sich dann auf Landwirtschaft und Weinbau, legte schließlich den Fokus ganz auf Weinbau. Seit 2015 führt Nicolas Michel in sechster Generation das Gut, zusammen mit seiner Familie und seinen Eltern; bereits seit 2007 ist er für den Weinausbau verantwortlich. Seine Weinberge liegen im Kettenheimer und Alzeyer Wartberg, im Wahlheimer Schelmen sowie im Esselborner Goldberg, in etwas kühleren, höher gelegenen Lagen. 88 Prozent der Fläche nehmen weiße Rebsorten ein wie Grauburgunder, Weißburgunder, Chardonnay, Riesling, Sauvignon Blanc, Müller-Thurgau und Silvaner, an roten Rebsorten gibt es Spätburgunder, Portugieser, Dornfelder und St. Laurent; zuletzt wurde Grüner Veltliner gepflanzt.

Kontakt. 

Kirchgasse 18
55234  Kettenheim

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Besonderheiten

Ferienwohnung (50 qm)

Besitzer

Walter & Nicolas Michel

Betriebsleiter

Nicolas Michel

Kellermeister

Nicolas Michel

Außenbetrieb

Walter & Nicolas Michel
Rheinhessen
25 Hektar
130.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Chardonnay & Weißer Burgunder trocken

2022

13 %

Chardonnay trocken Holzfass

2022

13 %

Cuvée Rosé trocken

2022

13 %

Gelber Muskateller ("feinherb")

2022

12 %

Gelber Muskateller Spätlese Esselborner Goldberg

2022

10 %

Grauer Burgunder trocken

2022

13 %

Riesling trocken Kettenheimer Wartberg

2022

13,5 %

Riesling trocken

2022

13 %

Sauvignon Blanc trocken

2022

12,5 %

Scheurebe trocken

2022

12,5 %

Lagen

Wartberg (Kettenheim)
Wartberg (Alzey)
Schelmen (Wahlheim)
Goldberg (Esselborn)

Rebsorten

Grauburgunder
Weißburgunder
Chardonnay
Riesling
Sauvignon Blanc
Müller-Thurgau
Silvaner
Grüner Veltliner
Spätburgunder
Portugieser
Dornfelder
St. Laurent
© Weingut Schlossmühlenhof, Walter und Nicolas Michel

Winzer

Der Schlossmühlenhof in Kettenheim, südlich von Alzey, war einst eine Mahlmühle für Weizen und Roggen. Der Mühlenbetrieb wurde während des Zweiten Weltkrieges eingestellt, man konzentrierte sich dann auf Landwirtschaft und Weinbau, legte schließlich den Fokus ganz auf Weinbau. Seit 2015 führt Nicolas Michel in sechster Generation das Gut, zusammen mit seiner Familie und seinen Eltern; bereits seit 2007 ist er für den Weinausbau verantwortlich. Seine Weinberge liegen im Kettenheimer und Alzeyer Wartberg, im Wahlheimer Schelmen sowie im Esselborner Goldberg, in etwas kühleren, höher gelegenen Lagen. 88 Prozent der Fläche nehmen weiße Rebsorten ein wie Grauburgunder, Weißburgunder, Chardonnay, Riesling, Sauvignon Blanc, Müller-Thurgau und Silvaner, an roten Rebsorten gibt es Spätburgunder, Portugieser, Dornfelder und St. Laurent; zuletzt wurde Grüner Veltliner gepflanzt.

Aktuelle Kollektion

Sehr gleichmäßig präsentiert sich die neue Kollektion, die hauptsächlich aus Gutsweinen besteht, da die drei zur Nachsendung angekündigten Ortsweine uns vor Redaktionsschluss nicht mehr erreicht haben. Aber auch einen trockenen Lagen-Weißwein konnten wir verkosten, der sich an die Spitze der Kollektion setzt. Der Riesling vom Kettenheimer Wartberg zeigt feine Würze und klare Frucht im Bouquet, etwas gelbe Früchte und Zitrus, ist füllig und saftig im Mund, besitzt viel reife Frucht und gute Substanz. Sehr gut ist auch der im Holz ausgebaute Chardonnay, zeigt gute Konzentration und feine Würze, ist frisch, geradlinig, besitzt viel reife Frucht und Substanz. Die anderen Gutsweine sind frisch und geradlinig, der Grauburgunder punktet mit reintöniger Frucht, der Blanc de Noirs mit feinem Kirschenduft, die Cuvée aus Chardonnay und Weißburgunder ist klar und zupackend. Die beiden restsüßen Muskateller punkten mit ihrer Reintönigkeit, die Spätlese ist wunderschön saftig und zupackend.