Weingut Meinolf Schömehl

Das Familienweingut wird seit den neunziger Jahren von Hartmut Hahn und Elke Schömehl-Hahn geführt. Tochter Anna ist nach Studienabschluss in Geisenheim zusammen mit ihrem Freund Andreas, den sie dort kennnengelernt hat, in den Betrieb eingestiegen. Die besten Weinberge liegen in den Dorsheimer Lagen Pittermännchen, Goldloch und Burgberg sowie im Laubenheimer Karthäuser. Riesling spielt schon lange die wichtigste Rolle im Betrieb, weiße Burgunder – Weißburgunder, Grauburgunder, Auxerrois – und rote Sorten wie Spätburgunder, St. Laurent und Frühburgunder haben an Bedeutung gewonnen. 2018 kamen Neuanlagen mit Chardonnay und Sauvignon Blanc dazu. Die Weißweine werden gekühlt vergoren, im Edelstahl ausgebaut, lagern lange auf der Feinhefe. Die gehobenen Qualitäten von Weiß- und Grauburgunder, Spätburgunder und Saint Laurent werden auch im Holz ausgebaut.

Kontakt. 

Binger Straße 2
55452  Dorsheim

Öffnungszeiten

Mo.-Sa. 9-12 + 13-18 Uhr und nach Vereinbarung

Besonderheiten

Weinwanderwochenende, Jahrgangspräsentation, Herbstpräsentation

Besitzer

Hartmut Hahn, Elke Schömehl-Hahn

Betriebsleiter

Hartmut Hahn

Kellermeister

Hartmut Hahn & Andreas Birk

Außenbetrieb

Hartmut Hahn & Andreas Birk
Nahe
15 Hektar
90.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Cuvée Pinot Sekt brut

2021

12 %

83

Cuvée Riesling Sekt brut

2020

12 %

83

Grauburgunder Spätlese trocken "-R-" "Visium" Laubenheimer Hörnchen

2021

13,5 %

86

Grauburgunder Spätlese trocken "-S-" Laubenheimer Hörnchen

2022

13,5 %

83

Riesling halbtrocken Dorsheimer Pittermännchen

2022

11,5 %

85

Riesling Kabinett Dorsheimer Goldloch

2022

9 %

86

Riesling Spätlese Laubenheimer Karthäuser

2022

8,5 %

86

Riesling Spätlese trocken "-S-" Dorsheimer Goldloch

2022

13 %

85

Riesling trocken "Alte Reben" Dorsheimer Burgberg

2022

12,5 %

85

Riesling trocken "Rotliegendes" Laubenheimer Karthäuser

2022

12,5 %

84

Lagen

Goldloch (Dorsheim)
Pittermännchen (Dorsheim)
Burgberg (Dorsheim)
Karthäuser (Laubenheim)
Hörnchen (Laubenheim)
Vogelsang (Laubenheim)

Rebsorten

Riesling (40%)
weiße Burgunder (21,1%)
Spätburgunder & Frühburgunder (13%)
Dornfelder (4%)
Silvaner (5%)
Scheurebe (4%)
© Weingut Meinolf Schömehl

Winzer

Das Familienweingut wird seit den neunziger Jahren von Hartmut Hahn und Elke Schömehl-Hahn geführt. Tochter Anna ist nach Studienabschluss in Geisenheim zusammen mit ihrem Freund Andreas, den sie dort kennnengelernt hat, in den Betrieb eingestiegen. Die besten Weinberge liegen in den Dorsheimer Lagen Pittermännchen, Goldloch und Burgberg sowie im Laubenheimer Karthäuser. Riesling spielt schon lange die wichtigste Rolle im Betrieb, weiße Burgunder – Weißburgunder, Grauburgunder, Auxerrois – und rote Sorten wie Spätburgunder, St. Laurent und Frühburgunder haben an Bedeutung gewonnen. 2018 kamen Neuanlagen mit Chardonnay und Sauvignon Blanc dazu. Die Weißweine werden gekühlt vergoren, im Edelstahl ausgebaut, lagern lange auf der Feinhefe. Die gehobenen Qualitäten von Weiß- und Grauburgunder, Spätburgunder und Saint Laurent werden auch im Holz ausgebaut.

Aktuelle Kollektion

Der Weißburgunder S ist geradlinig, zupackend, der Grauburgunder S deutlich molliger. Unser Favorit unter den weißen Burgundern ist der Grauburgunder Visium, er ist cremig, lang und nachhaltig, besitzt süße Röstaromen und Substanz. Bei den Rieslingen gefällt uns der kräftige Vertreter aus dem Burgberg etwas besser als der eher fruchtbetonte aus dem Karthäuser. Beim Riesling S aus dem Goldloch macht sich 2022 der Alkohol etwas bemerkbar, er ist duftig und kraftvoll. Stimmigere Balance und Potenzial besitzt der Riesling aus dem Pittermännchen, Jahrgang 2021, der jugendlich schalenherb, aber zugleich fein ist, Struktur und Länge besitzt; der saftige halbtrockene Vertreter aus der selben Lage teilt mit ihm die feine Zitrusaromatik. Der pikante Kabinett aus dem Goldloch ist ein Highlight, auch die frische, feinfruchtige Spätlese ist sehr zu empfehlen. Eine zuverlässige Kollektion, mit spannenden Spitzen.