Weinwerk Stepp

Gerd Stepp stammt aus einer Bad Dürkheimer Winzerfamilie, entschied sich aber nach seinem Weinwirtschaftsstudium zunächst für eine internationale Karriere. Nach Stationen in Neuseeland, Simbabwe, Nigeria, Italien und Südafrika arbeitete er rund zehn Jahre lang für ein großes britisches Einzelhandelsunternehmen im Einkauf und als „Flying Winemaker“. Zurück in der Pfalz, begann er seine eigene Weinlinie aufzubauen, die international vertrieben wird. Stepp konzentriert sich auf wenige, für die Pfalz typische Rebsorten, vor allem Riesling und Spätburgunder, aber auch Weiß- und Grauburgunder, Chardonnay, Gewürztraminer, Scheurebe und Sauvignon Blanc, zuletzt kamen Cabernet Franc und Merlot hinzu.

Kontakt. 

Friedelsheimer Straße 15
67098  Bad Dürkheim

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Besitzer

Gerd Stepp

Betriebsleiter

Gerd Stepp

Kellermeister

Gerd Stepp
Pfalz
9 Hektar
60.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Cabernet Franc

2020

14 %

Chardonnay

2021

13,5 %

Merlot

2020

13,5 %

Pinot Blanc

2022

12,5 %

Pinot Gris

2022

12,5 %

Pinot Noir "Buntsandstein"

2021

13 %

Pinot Noir

2021

13 %

Riesling Dürkheimer Fuchsmantel

2022

12,5 %

Riesling Kallstadter Saumagen

2021

12,5 %

Riesling Wachenheimer Königswingert

2021

12,5 %

Lagen

Saumagen (Kallstadt)
Königswingert (Wachenheim)
Fuchsmantel (Dürkheim)
Goldberg (Herxheim am Berg)

Rebsorten

Riesling (30%)
Spätburgunder (30%)
Grauburgunder (12%)
Weißburgunder (8%)
Sauvignon Blanc (5%)
Gewürztraminer (5%)
Scheurebe (2%)
Gerd Stepp
© Weinwerk Stepp

Winzer

Gerd Stepp stammt aus einer Bad Dürkheimer Winzerfamilie, entschied sich aber nach seinem Weinwirtschaftsstudium zunächst für eine internationale Karriere. Nach Stationen in Neuseeland, Simbabwe, Nigeria, Italien und Südafrika arbeitete er rund zehn Jahre lang für ein großes britisches Einzelhandelsunternehmen im Einkauf und als „Flying Winemaker“. Zurück in der Pfalz, begann er seine eigene Weinlinie aufzubauen, die international vertrieben wird. Stepp konzentriert sich auf wenige, für die Pfalz typische Rebsorten, vor allem Riesling und Spätburgunder, aber auch Weiß- und Grauburgunder, Chardonnay, Gewürztraminer, Scheurebe und Sauvignon Blanc, zuletzt kamen Cabernet Franc und Merlot hinzu.

Aktuelle Kollektion

Gerd Stepp baut sein Rotwein-Portfolio weiter aus, nach dem Cabernet Franc, den wir letztes Jahr noch als Fassprobe verkostet hatten, gibt es jetzt auch einen Merlot: Der Cabernet Franc zeigt dunkle Frucht, Pflaume, schwarze Johannisbeere, und Lakritze im Bouquet, ist kraftvoll, harmonisch, besitzt reife Tannine, kräutrige Würze und gute Länge, der Merlot besitzt ebenfalls reife Tannine, ist aber etwas verhaltener, zeigt Brombeere, Pflaume und dezent Lakritze im Duft. Der Pinot Noir Buntsandstein zeigt rote Johannisbeere und Hagebutte, besitzt auch am Gaumen klare Frucht und dezentes Holz, ist elegant und nachhaltig, der zweite Pinot ist etwas dunkler in der Frucht, zeigt Schwarzkirsche und etwas kräutrige Würze. Bei den Lagenrieslingen ist der Fuchsmantel unser Favorit, er zeigt kräutrige Noten und viel klare Frucht, grünen Apfel, Aprikose, Orange, besitzt ein subtiles Säurespiel und ist etwas nachhaltiger als die beiden anderen, die wir schon einmal im vergangenen Jahr verkostet hatten, der Saumagen zeigt leicht kreidige Noten und besitzt klare Frucht, Aprikose, Orangenschale, Fülle und gute Länge, der Königswingert ist noch etwas fruchtbetonter, saftig und frisch, der Chardonnay zeigt noch deutliche Holzwürze, besitzt Kraft und Schmelz.