Weingut Vinçon-Zerrer

Großvillars ist ein kleiner Ort im Kraichgau, der heute zu Oberderdingen und damit zum Weinbaugebiet Württemberg gehört. Seit vier Generationen baut die Familie Wein an, seit 2015 ist der Betrieb bio-zertifiziert. 2017 hat Benjamin Zerrer das Weingut von seinen Eltern Friedrich und Monika übernommen. Seit 2018 werden alle Weine spontanvergoren; seit diesem Jahrgang 2018 werden alle Weine als Schwäbischer Landwein vermarktet; seit 2022 ist das Weingut Ausbildungsbetrieb. Die Weinberge liegen im Umkreis von 3 Kilometern um Großvillars, verteilen sich hauptsächlich auf drei Hänge: Wilfenberg, Bergwald (am südwest-exponierten Hang des Derdinger Horns) und Soosberg, die Reben wachsen auf verschiedenen Keuperschichten, von Schilfsandstein bis Gipskeuper. Das Sortenspektrum ist groß: Lemberger, Riesling, Sauvignon Blanc, Portugieser, Weißburgunder, Spätburgunder, St. Laurent, Cabernet Dorsa, Schwarzriesling, Trollinger, Kerner, Müller-Thurgau und Muscaris werden angebaut.

Kontakt. 

Heilbronner Straße 50
75038  Oberderdingen

Öffnungszeiten

Mi. 10-18 Uhr, Do. 10-18 Uhr, Fr. 10-18 Uhr, Sa. 10-16 Uhr

Besonderheiten

Kellerführung und Weinprobe in der Weinbergshütte oder im Weingut (auf Anfrage)

Besitzer

Benjamin Zerrer

Betriebsleiter

Benjamin Zerrer

Kellermeister

Benjamin Zerrer

Außenbetrieb

Benjamin & Friedrich Zerrer
Württemberg
11 Hektar
60.000-80.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Façon" Cuvée Rosé

2022

12 %

"Façon" Cuvée Rot trocken

2020

12 %

"Façon" Cuvée Weiß

2022

12 %

"Façon" Cuvée Weiß

2021

12 %

Lemberger trocken

2021

Riesling trocken "Schilfsandstein"

2022

Riesling trocken

2022

12 %

Saint Laurent trocken

2021

12 %

Sauvignon Blanc trocken "Gipskeuper"

2022

Sauvignon Blanc trocken

2022

13 %

Rebsorten

Lemberger
Riesling
Sauvignon Blanc
Portugieser
Weißburgunder
Spätburgunder
St. Laurent
Cabernet Dorsa
Schwarzriesling
Trollinger
Kerner
Müller-Thurgau
Muscaris
© Weingut Vinçon-Zerrer

Winzer

Großvillars ist ein kleiner Ort im Kraichgau, der heute zu Oberderdingen und damit zum Weinbaugebiet Württemberg gehört. Seit vier Generationen baut die Familie Wein an, seit 2015 ist der Betrieb bio-zertifiziert. 2017 hat Benjamin Zerrer das Weingut von seinen Eltern Friedrich und Monika übernommen. Seit 2018 werden alle Weine spontanvergoren; seit diesem Jahrgang 2018 werden alle Weine als Schwäbischer Landwein vermarktet; seit 2022 ist das Weingut Ausbildungsbetrieb. Die Weinberge liegen im Umkreis von 3 Kilometern um Großvillars, verteilen sich hauptsächlich auf drei Hänge: Wilfenberg, Bergwald (am südwest-exponierten Hang des Derdinger Horns) und Soosberg, die Reben wachsen auf verschiedenen Keuperschichten, von Schilfsandstein bis Gipskeuper. Das Sortenspektrum ist groß: Lemberger, Riesling, Sauvignon Blanc, Portugieser, Weißburgunder, Spätburgunder, St. Laurent, Cabernet Dorsa, Schwarzriesling, Trollinger, Kerner, Müller-Thurgau und Muscaris werden angebaut.

Aktuelle Kollektion

Auch die neue Kollektion zeigt weiß wie rot hohes Niveau, unsere Favoriten sind zwei als Fassproben verkostete Weine. Im weißen Segment ist es der Sauvignon Blanc Gipskeuper vom Derdinger Horn, der enorm intensiv und konzentriert, druckvoll, klar und zupackend ist. Bei den Roten ist der fruchtbetonte, intensive 2021er Lemberger unser Favorit, er ist herrlich reintönig und frisch. Der kirschduftige Saint Laurent ist frisch, zupackend, der Spätburgunder klar und strukturiert, die rote Cuvée besitzt kräftige Tannine und Grip. Der Rosé besitzt feine süße Frucht und Grip, die weißen Cuvées setzen auf Frische und Frucht. Der Riesling ist frisch, zupackend, der Schilfsandstein-Riesling rauchig, kraftvoll, der Sauvignon Blanc besitzt Frische und Grip, der Silvaner, von über 50 Jahre alten Reben am Derdinger Horn, besitzt Struktur, Frucht und Länge.