Weingut Vollmer

Das Weingut Vollmer liegt im Lautenbachtal, südlich von Durbach, es wird heute von Andreas Vollmer geführt. Neben Weinbergen im Durbacher Kochberg bewirtschaftet er inzwischen auch den Durbacher Kasselberg. Der Kasselberg, eine der elf Durbacher Einzellagen, ist eine extrem steile, überwiegend süd-exponierte Lage mit sehr hartem Granitverwitterungsboden, die Lage wurde in den neunziger Jahren in zweijähriger Arbeit querterrassiert und mit Riesling, Weiß- und Grauburgunder bepflanzt. Riesling und Spätburgunder sind die wichtigsten Rebsorten bei Andreas Vollmer, nehmen jeweils etwa 30 Prozent der Rebfläche ein, es folgen Weißburgunder und Grauburgunder, dazu gibt es Traminer und Chardonnay, Merlot und Cabernet Sauvignon.

Kontakt. 

Lautenbach 1
77770  Durbach

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 9:30-12 Uhr + 13:30-18 Uhr, Sa. 9-16 Uhr

Besitzer

Andreas Vollmer
Baden
10 Hektar
50.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Cabernet Sauvignon trocken "Henricus" Durbacher Kasselberg

2020

12 %

Chardonnay trocken Durbacher Kochberg

2022

12,5 %

Gewürztraminer Spätlese (trocken) Durbacher Kochberg

2022

13 %

Grauburgunder Kabinett trocken Durbacher Kasselberg

2022

12,5 %

Klingelberger Kabinett trocken Durbacher Kasselberg

2022

12,5 %

Klingelberger Spätlese trocken Durbacher Kasselberg

2022

12 %

Klingelberger trocken "1782" Durbacher Kochberg

2022

12 %

Merlot trocken Barrique Durbacher Kochberg

2021

12 %

Pinot Noir trocken "Reserve" Durbacher Kochberg

2020

12,5 %

Spätburgunder Rosé trocken Durbacher Kochberg

2022

12,5 %

Lagen

Kochberg (Durbach)
Kasselberg (Durbach)

Rebsorten

Riesling (30%)
Spätburgunder (30%)
Weißburgunder (10%)
Grauburgunder (10%)

Winzer

Das Weingut Vollmer liegt im Lautenbachtal, südlich von Durbach, es wird heute von Andreas Vollmer geführt. Neben Weinbergen im Durbacher Kochberg bewirtschaftet er inzwischen auch den Durbacher Kasselberg. Der Kasselberg, eine der elf Durbacher Einzellagen, ist eine extrem steile, überwiegend süd-exponierte Lage mit sehr hartem Granitverwitterungsboden, die Lage wurde in den neunziger Jahren in zweijähriger Arbeit querterrassiert und mit Riesling, Weiß- und Grauburgunder bepflanzt. Riesling und Spätburgunder sind die wichtigsten Rebsorten bei Andreas Vollmer, nehmen jeweils etwa 30 Prozent der Rebfläche ein, es folgen Weißburgunder und Grauburgunder, dazu gibt es Traminer und Chardonnay, Merlot und Cabernet Sauvignon.

Aktuelle Kollektion

Die neue Kollektion zeigt sich weiter verbessert, die Rotweine überraschen mit ihrem durchweg hohen Niveau. Die beiden Spätburgunder sehen wir gleichauf, der 2020er Reserve punktet mit seinem wunderschönen Bouquet, zeigt rauchige Noten, etwas Gewürze und Toast, der 2021er Henricus zeigt etwas Vanille und Speck, ist klar, frisch und zupackend. Würzig und eindringlich ist der 2021er Merlot, zeigt reife rote Früchte, besitzt gute Struktur und Grip. Unser Favorit ist der Cabernet Sauvignon Henricus aus dem Jahrgang 2020, der reintönige Frucht im Bouquet zeigt, etwas Cassis, gute Struktur, Tannine und Grip besitzt. Die weißen Kabinettweine zeigen sehr gleichmäßiges Niveau, sind klar und geradlinig, kompromisslos durchgegoren ausgebaut. Spannend ist die trockene Klingelberger Spätlese, würzig, frisch, herrlich zupackend, der Klingelberger 1782 ist konzentriert und saftig, besitzt ebenfalls gute Struktur, Substanz und Grip. Etwas Restsüße besitzt die wunderschön reintönige, rosenduftige Gewürztraminer Spätlese, ist frisch und zupackend, besitzt Süße, Frucht und Grip. Im Aufwind!