Weinland Wachtenburg eG

53 Winzer gründeten im Jahr 1900 die Genossenschaft Wachtenburg in Wachenheim, 1902 folgte die Genossenschaft Luginsland, 1969 schlossen sich die beiden Kooperativen zusammen, 1971 kam mit der Gönnheimer Winzergenossenschaft der dritte Betrieb zu dem Verbund hinzu. 1997 erfolgte schließlich die Umbenennung in Wachtenburg Winzer, 2010 wurde ein neues, modernes Kelterhaus eingeweiht. Riesling ist die wichtigste Rebsorte in der Genossenschaft, steht auf der Hälfte der über 300 Hektar Anbaufläche in sechzehn verschiedenen Lagen. Das Sortiment ist gegliedert in Literweine und die Linien Winzerstolz, Edition SL und Premium.

Kontakt. 

Weinstraße 2
67157  Wachenheim

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 9-17 Uhr, So./Feiertage: 11-16 Uhr

Besonderheiten

eigene Weinbar „unfassbar“ mit wechselnden Veranstaltungen (seit 2020), Hausgaststätte „Restaurant Luginsland“, moderne Vinothek (Mo.-So.)

Besitzer

die Wachtenburg Winzer

Betriebsleiter

Albert Kallfelz

Kellermeister

Theo Bassler
Pfalz
335 Hektar
2.500.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Cuvée Rosa" trocken

2022

11,5 %

"Cuvée Wachtenburg" Rotwein trocken

2020

13,5 %

Cabernet Sauvignon trocken "Edition SL"

2021

13,5 %

Chardonnay trocken

2022

12,5 %

Grauburgunder trocken

2022

13 %

Merlot & Cabernet Sauvignon trocken "Junge Winzer"

2021

13 %

Merlot trocken "Réserve"

2020

15 %

Riesling Classic

2022

12 %

Riesling Kabinett trocken Wachenheimer Fuchsmantel

2022

12 %

Riesling Spätlese trocken Wachenheimer Gerümpel

2021

12,5 %

Winzer

53 Winzer gründeten im Jahr 1900 die Genossenschaft Wachtenburg in Wachenheim, 1902 folgte die Genossenschaft Luginsland, 1969 schlossen sich die beiden Kooperativen zusammen, 1971 kam mit der Gönnheimer Winzergenossenschaft der dritte Betrieb zu dem Verbund hinzu. 1997 erfolgte schließlich die Umbenennung in Wachtenburg Winzer, 2010 wurde ein neues, modernes Kelterhaus eingeweiht. Riesling ist die wichtigste Rebsorte in der Genossenschaft, steht auf der Hälfte der über 300 Hektar Anbaufläche in sechzehn verschiedenen Lagen. Das Sortiment ist gegliedert in Literweine und die Linien Winzerstolz, Edition SL und Premium.

Aktuelle Kollektion

Die trockenen Weißweine der Wachtenburg-Winzer sind alle sehr fruchtbetont mit deutlichem Restzuckergehalt, unser Favorit ist hier der Riesling aus dem Gerümpel, der im Bouquet leichte Reifenoten von Gebäck, Quitte und Aprikose zeigt und am Gaumen Fülle und gute Länge besitzt, der Fuchsmantel-Riesling zeigt Noten von Aprikose, Orangenschale und Kräutern im Bouquet, besitzt Frische und etwas Grip. Auch der Weißburgunder SL zeigt dezente Reifenoten, Quitte, Banane und etwas Holz im Bouquet, besitzt Fülle und Schmelz, der Grauburgunder ist etwas frischer, zeigt Noten von Birne, Melone und Nuss im Duft. Etwas zugelegt haben im Vergleich zum vergangenen Jahr die Rotweine, auch wenn die Spitze unverändert ist: Der Merlot Réserve zeigt ein komplexes Bouquet mit Aromen von Brombeere, schwarzer Johannisbeere, dunkler Schokolade und Mokka, besitzt viel Kraft, gute Struktur, reife Tannine und Länge. Der Cabernet Sauvignon und die Cuvée Wachtenburg ähneln sich im Bouquet, zeigen Noten von grüner Paprika und schwarzer Johannisbeere, beide sind kraftvoll und harmonisch, der Merlot & Cabernet Sauvignon „Junge Winzer“ ist sehr fruchtbetont mit leicht süßer Beerenfrucht.