Weingut Walz

Seit 1712 erzeugt die Familie Wein in Heitersheim. 1997 übernahm Thomas Walz den elterlichen Betrieb, führt ihn seither in dreizehnter Generation zusammen mit Ehefrau Nicole. Seine Weinberge verteilen sich auf verschiedene Lagen im Markgräflerland, so den Badenweiler Römerberg, den Heitersheimer Maltesergarten oder den Zunzinger Rosenberg. Gutedel und Spätburgunder sind die wichtigsten Rebsorten, hinzu kommen Grauburgunder, Weißburgunder und Chardonnay, Gewürztraminer und Muskateller. Die seit 1748 bestehende Gaststube „Zum Schiff“ wurde restauriert und steht für Weinproben und Tagungen zur Verfügung – und ist Namensgeber für die Top-Linie des Weingutes, die Flaggschiff-Weine, die in kleinen oder großen Eichenholzfässern ausgebaut werden.

Kontakt. 

Hauptstraße 34
79423  Heitersheim

Öffnungszeiten

Mo.-Mi. nach Vereinbarung, Do.-Fr. 10-12:30 + 14-18 Uhr, Sa. 10-13 Uhr oder nach Vereinbarung

Besonderheiten

Historisches „Gasthaus Zum Schiff“ für Seminare/Tagungen/Fortbildungen; „SommerWeinBrunnen“ im Hof (jeden Do. im Sommer), Glühweinmontag (Advent, jeden Mo. Abend)

Besitzer

Thomas Walz

Betriebsleiter

Thomas Walz

Kellermeister

Max Wolf

Außenbetrieb

Matthias Müller
Baden
17,5 Hektar
120.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Chardonnay trocken (Flaggschiff) Badenweiler Römerberg

2020

14 %

87

Chasselas trocken (Flaggschiff) Heitersheimer Maltesergarten

2021

13 %

87

Grauburgunder trocken (Flaggschiff) Badenweiler Römerberg

2020

13 %

88

Grauer Burgunder trocken Zunzinger Rosenberg

2021

13,5 %

83

Muskateller Heitersheimer Maltesergarten

2020

11,5 %

84

Pinot Noir trocken (Flaggschiff) Badenweiler Römerberg

2018

13,5 %

89

Spätburgunder trocken (Flaggschiff) "Alte Rebe" Heitersheimer Maltesergarten

2019

13,5 %

86

Spätburgunder trocken (Flaggschiff) Badenweiler Römerberg

2018

13,5 %

87

Weißer Burgunder trocken Heitersheimer Maltesergarten

2022

13 %

84

Lagen

Römerberg (Badenweiler)
Maltesergarten (Heitersheim)
Rosenberg (Zunzingen)
Thomas Walz
© Weingut Walz / Foto: Michael Wissing

Winzer

Seit 1712 erzeugt die Familie Wein in Heitersheim. 1997 übernahm Thomas Walz den elterlichen Betrieb, führt ihn seither in dreizehnter Generation zusammen mit Ehefrau Nicole. Seine Weinberge verteilen sich auf verschiedene Lagen im Markgräflerland, so den Badenweiler Römerberg, den Heitersheimer Maltesergarten oder den Zunzinger Rosenberg. Gutedel und Spätburgunder sind die wichtigsten Rebsorten, hinzu kommen Grauburgunder, Weißburgunder und Chardonnay, Gewürztraminer und Muskateller. Die seit 1748 bestehende Gaststube „Zum Schiff“ wurde restauriert und steht für Weinproben und Tagungen zur Verfügung – und ist Namensgeber für die Top-Linie des Weingutes, die Flaggschiff-Weine, die in kleinen oder großen Eichenholzfässern ausgebaut werden.

Aktuelle Kollektion

Eine starke Kollektion präsentieren Thomas Walz und sein Team auch in diesem Jahr. Der Weißburgunder vom Maltesergarten ist frisch und zupackend, der Rosenberg-Grauburgunder würzig, kompakt, der Muskateller vom Maltesergarten punktet mit reintöniger Frucht. Klar die Spitze bilden die Flaggschiff-Weine. Der Chasselas vom Maltesergarten ist sehr würzig und offen, füllig und kompakt, der Chardonnay vom Römerberg zeigt ebenfalls viel Würze im Bouquet, ist füllig und saftig im Mund, besitzt viel reife Frucht und Substanz. Unser Favorit im weißen Segment ist der Weißburgunder vom Römerberg, der viel Konzentration und viel Würze im Bouquet zeigt, füllig und kraftvoll im Mund ist bei klarer reifer Frucht. Im roten Segment konnten wir drei Flaggschiff-Spätburgunder verkosten. Der 2019er Wein von alten Reben im Maltesergarten ist frisch und fruchtbetont, zeigt dezent florale Noten, ist klar und zupackend im Mund, hat Struktur und Grip. Der 2018er Spätburgunder vom Römerberg ist würzig und eindringlich im Bouquet bei klarer Frucht, er besitzt Frische und Grip, gute Struktur und Tannine. Unser Favorit aber kommet ebenfalls vom Römerberg und ebenfalls aus dem Jahrgang 2018, wird aber als Pinot Noir bezeichnet: Gute Konzentration und reintönige Frucht prägen das Bouquet, er besitzt Fülle, Kraft, viel reife Frucht, Struktur und Tannine.