Weingut Weihbrecht

Richard Weihbrecht hat 1980 den elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb übernommen und sich entschlossen, die Trauben aus der Lage Himmelreich selbst auszubauen. Seine Ehefrau Regina führt die Weinstube, die es bereits seit 1983 gibt, inzwischen werden auch Gästezimmer im neu erbauten „Wein & Bett“ angeboten; ihre Tochter Lena unterstützt sie dabei, deren Bruder Simon leitet das Weingut und ist für den Keller verantwortlich. Die Weinberge liegen vor allem im Schwabbacher Himmelreich, aber auch in den Lagen Goldberg und Schneckenhof ist man vertreten, die Reben wachsen auf verschiedenen Keuperformationen, vor allem Gipskeuper. Das Weingut befindet sich in der Umstellung auf ökologischen Weinbau, ist Mitglied bei Ecovin. Das Sortenspektrum ist groß, umfasst Riesling, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Sauvitage, Grauburgunder, Muscaris und Kerner sowie die roten Sorten Lemberger, Spätburgunder, Merlot, Trollinger, Samtrot, Schwarzriesling, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon.

Kontakt. 

Hauptstraße 20
74626  Bretzfeld-Schwabbach

Öffnungszeiten

siehe Homepage

Besonderheiten

Weinstube (seit 1983), Wein & Bett – Gästezimmer, Weinerlebnisführungen

Besitzer

Richard & Regina Weihbrecht

Betriebsleiter

Simon Weihbrecht

Kellermeister

Simon Weihbrecht

Außenbetrieb

Simon Weihbrecht
Württemberg
7 Hektar
35.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Natur" Weißwein trocken

2021

12,5 %

86

"PrimusS" Merlot mit Lemberger trocken Schwabbacher Himmelreich

2017

14 %

86

Chardonnay "S" trocken

2021

12 %

84

Grauburgunder trocken "amara"

2022

12,5 %

84

Lemberger "S" trocken (Premium)

2019

13,5 %

82

Merlot "S" trocken (Premium)

2020

14 %

82

Muscaris "suavis"

2022

11 %

84

Riesling trocken "Ceres"

13,5 %

78

Sauvignon Blanc trocken "amara" Schwabbacher Himmelreich

2022

11,5 %

84

Spätburgunder "S" trocken (Premium)

2019

12,5 %

83

Lagen

Himmelreich (Schwabbach)
Goldberg
Schneckenhof

Rebsorten

Riesling
Chardonnay
Sauvignon Blanc
Sauvitage
Grauburgunder
Muscaris
Kerner
Lemberger
Spätburgunder
Merlot
Trollinger
Samtrot
Schwarzriesling
Cabernet Franc
Cabernet Sauvignon
Simon Weihbrecht
© Weingut Weihbrecht

Winzer

Richard Weihbrecht hat 1980 den elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb übernommen und sich entschlossen, die Trauben aus der Lage Himmelreich selbst auszubauen. Seine Ehefrau Regina führt die Weinstube, die es bereits seit 1983 gibt, inzwischen werden auch Gästezimmer im neu erbauten „Wein & Bett“ angeboten; ihre Tochter Lena unterstützt sie dabei, deren Bruder Simon leitet das Weingut und ist für den Keller verantwortlich. Die Weinberge liegen vor allem im Schwabbacher Himmelreich, aber auch in den Lagen Goldberg und Schneckenhof ist man vertreten, die Reben wachsen auf verschiedenen Keuperformationen, vor allem Gipskeuper. Das Weingut befindet sich in der Umstellung auf ökologischen Weinbau, ist Mitglied bei Ecovin. Das Sortenspektrum ist groß, umfasst Riesling, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Sauvitage, Grauburgunder, Muscaris und Kerner sowie die roten Sorten Lemberger, Spätburgunder, Merlot, Trollinger, Samtrot, Schwarzriesling, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon.

Aktuelle Kollektion

Im vergangenen Jahr hatte uns der Ceres genannte im Barrique ausgebaute Riesling gut gefallen, in diesem Jahr nun steht das Holz allzu sehr im Vordergrund. Klar besser gefallen uns die anderen trockenen Weißweine. Der Grauburgunder zeigt gute Intensität und reife Frucht im Bouquet, ist füllig, harmonisch, besitzt reife süße Frucht und gute Struktur. Der Sauvignon Blanc ist sehr offen, zeigt viel reife Frucht, ist füllig, saftig, ebenfalls merklich süß. Deutlich würziger ist der Chardonnay, besitzt Fülle und Kraft. Unser eindeutiger Favorit unter den Weißweinen ist aber die Natur genannte Cuvée aus Chardonnay, Sauvignon Blanc und Sauvitage, die nicht filtriert und der auch kein Schwefel zugesetzt wurde, sie ist intensiv im Bouquet, herrlich eindringlich und offen, besitzt Fülle und Saft, reife Frucht, Struktur und Frische. Der süße Muscaris ist wunderschön klar und süffig, im roten Segment gefällt uns die offene, von Schokonoten geprägte Merlot-Lemberger-Cuvée besonders gut.