Weinbiet Manufaktur

54 Winzer gründeten im Januar 1902 den Winzerverein Mußbach, die Keimzelle der heutigen Weinbiet Manufaktur. 1968 fusionierte der Betrieb mit der 1920 gegründeten Winzergenossenschaft Mußbach zur Winzergenossenschaft Weinbiet, vier Jahre später schloss sich die Kooperative aus Gimmeldingen an, 2002 folgte die Genossenschaft aus Haardt. Heute bewirtschaften rund 50 Mitglieder eine Rebfläche von 330 Hektar in den Haardter Lagen Herzog, Bürgergarten, Herrenletten und der Monopollage Schlossberg, in der Mußbacher Eselshaut und im Kapellenberg und der Meerspinne in Gimmeldingen. Riesling ist mit einem Anteil von 30 Prozent die wichtigste Rebsorte, weitere wichtige Sorten sind Spätburgunder, Dornfelder, Müller-Thurgau, Grau- und Weißburgunder, dazu kommt eine Vielzahl an weiteren Sorten. Das umfangreiche Sortiment ist in „Gutes im Liter“, Rebsortenweine, Lagenweine und die nach einem der Gründer der Genossenschaft benannte Toplinie „Philipp Bassler“ gegliedert.

Kontakt. 

An der Eselshaut 57
67435  Neustadt an der Weinstraße

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 10-16 Uhr

Besitzer

Geschäftsführender Vorstand: Dr. Bastian Klohr

Kellermeister

Patrick Öttl
Pfalz
330 Hektar
2.500.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Cabernet Sauvignon trocken "Gründerwein"

2020

14,5 %

Chardonnay trocken "Großes Gewächs" "Philipp Bassler"

2021

13 %

Merlot & Cabernet Sauvignon trocken "von Ersten Lagen"

2021

14,5 %

Merlot trocken "Großes Gewächs" "Philipp Bassler"

2020

14 %

Muskateller "feinherb"

2022

11,5 %

Riesling trocken "Großes Gewächs" "Philipp Bassler"

2021

13 %

Riesling trocken "Wurzelecht" "Philipp Bassler"

2021

13 %

Riesling trocken Haardter Herrenletten

2021

13 %

Riesling trocken Mußbacher Eselshaut

2022

12 %

Sauvignon Blanc trocken "Fumé" "Philipp Bassler"

2021

12,5 %

Lagen

Schlossberg (Haardt)
Herrenletten (Haardt)
Eselshaut (Mussbach)
Kapellenberg (Gimmeldingen)

Rebsorten

Riesling (30%)
weiße Burgundersorten (13%)
Spätburgunder (9%)
Merlot (2%)
übrige weiße Sorten (30%)
übrige rote Sorten (16%)
© Weinbiet Manufaktur eG

Winzer

54 Winzer gründeten im Januar 1902 den Winzerverein Mußbach, die Keimzelle der heutigen Weinbiet Manufaktur. 1968 fusionierte der Betrieb mit der 1920 gegründeten Winzergenossenschaft Mußbach zur Winzergenossenschaft Weinbiet, vier Jahre später schloss sich die Kooperative aus Gimmeldingen an, 2002 folgte die Genossenschaft aus Haardt. Heute bewirtschaften rund 50 Mitglieder eine Rebfläche von 330 Hektar in den Haardter Lagen Herzog, Bürgergarten, Herrenletten und der Monopollage Schlossberg, in der Mußbacher Eselshaut und im Kapellenberg und der Meerspinne in Gimmeldingen. Riesling ist mit einem Anteil von 30 Prozent die wichtigste Rebsorte, weitere wichtige Sorten sind Spätburgunder, Dornfelder, Müller-Thurgau, Grau- und Weißburgunder, dazu kommt eine Vielzahl an weiteren Sorten. Das umfangreiche Sortiment ist in „Gutes im Liter“, Rebsortenweine, Lagenweine und die nach einem der Gründer der Genossenschaft benannte Toplinie „Philipp Bassler“ gegliedert.

Aktuelle Kollektion

Den Gründerwein, ein Cabernet Sauvignon, kennen wir schon vom vergangenen Jahr, er zeigt klare Noten von schwarzer Johannisbeere und Lakritze, ist immer noch sehr jung, besitzt Kraft, reife Tannine und gute Länge. Genauso stark ist der wurzelechte Riesling, der viel klare Frucht, Ananas, Limette und Aprikose zeigt, ein subtiles Säurespiel und guten Grip besitzt. Knapp dahinter liegen der kraftvolle, harmonische, rotfruchtige Spätburgunder Großes Gewächs, das Große Gewächs vom Merlot mit kühler, kräutriger Frische und der von viel gelber Pfirsichfrucht und feinen rauchigen Noten geprägte Sauvignon Blanc Fumé. Sehr gut sind auch das Chardonnay Große Gewächs, das nach Melone und Banane duftet, animierende Zitrusnoten und eine frische Säure besitzt, und das Große Gewächs vom Riesling mit Noten von Aprikose und Orangenschale.