Staatsweingut Weinsberg

Von den 40 Hektar Weinbergen des Staatsweingutes Weinsberg befinden sich 18 Hektar in Weinsberg in den Lagen Schemelsberg und Ranzenberg, darunter 3 Hektar Mauerweinberge am Burgberg, 10 Hektar im Gundelsheimer Himmelreich (darunter 2,5 Hektar Terrassenweinberge) und 12 Hektar rund um die Burg Wildeck (im Alleinbesitz) bei Abstatt. Die im Jahr 1868 als „Königliche Weinbauschule“ gegründete Wein- und Obstbauschule in Weinsberg ist das älteste Weinbau-Lehrinstitut in Deutschland. Aus der Weinsberger Rebenzüchtung sind Rebsorten wie Kerner oder Dornfelder hervorgegangen. 1999 wurden sechs Rotwein-Neuzüchtungen der Öffentlichkeit vorgestellt: Acolon, Ca­ber­net Cubin, Cabernet Dorio, Ca­ber­net Dorsa, Cabernet Mitos und Palas. Das Staats­weingut ist Gründungsmitglied der Hades-Gruppe. Nach der Jahrtausendwende hat man in die Kellerwirtschaft investiert und einen Kellerneubau fertig gestellt.

Kontakt. 

Traubenplatz 5
74189  Weinsberg

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 10-18 Uhr, Sa. 10-16 Uhr

Besitzer

Land Baden-Württemberg

Betriebsleiter

Florian Solymari

Kellermeister

Florian Mai
Württemberg
40 Hektar
250.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Grande Réserve" Rotwein trocken "Hades"

2019

13,5 %

90

Chardonnay trocken "Hades"

2020

13,5 %

88

Lemberger trocken "GG" Weinsberger Schemelsberg

2020

13,5 %

89

Muskateller trocken

2022

12,5 %

85

Pinot Blanc de Noir Sekt brut

2018

12,5 %

86

Riesling trocken „GG" Burg Wildeck "Herrschaftsberg"

2021

12,5 %

88

Riesling trocken „GG" Burg Wildeck "Herrschaftsberg"

2015

13 %

90

Sangiovese trocken "Hades"

2020

13 %

89

Sauvignon Blanc trocken

2022

13,5 %

85

Spätburgunder trocken „GG“ Gundelsheimer Himmelreich

2019

12,5 %

90

Lagen

Burg Wildeck (Abstatt)
Himmelsreich (Gundelsheim)
Schemelsberg (Weinsberg)

Rebsorten

Riesling (20%)
Lemberger (14%)
Trollinger (9%)
© Staatsweingut Weinsberg

Winzer

Von den 40 Hektar Weinbergen des Staatsweingutes Weinsberg befinden sich 18 Hektar in Weinsberg in den Lagen Schemelsberg und Ranzenberg, darunter 3 Hektar Mauerweinberge am Burgberg, 10 Hektar im Gundelsheimer Himmelreich (darunter 2,5 Hektar Terrassenweinberge) und 12 Hektar rund um die Burg Wildeck (im Alleinbesitz) bei Abstatt. Die im Jahr 1868 als „Königliche Weinbauschule“ gegründete Wein- und Obstbauschule in Weinsberg ist das älteste Weinbau-Lehrinstitut in Deutschland. Aus der Weinsberger Rebenzüchtung sind Rebsorten wie Kerner oder Dornfelder hervorgegangen. 1999 wurden sechs Rotwein-Neuzüchtungen der Öffentlichkeit vorgestellt: Acolon, Ca­ber­net Cubin, Cabernet Dorio, Ca­ber­net Dorsa, Cabernet Mitos und Palas. Das Staats­weingut ist Gründungsmitglied der Hades-Gruppe. Nach der Jahrtausendwende hat man in die Kellerwirtschaft investiert und einen Kellerneubau fertig gestellt.

Aktuelle Kollektion

Ein fein rauchiger, saftiger Blanc de Noir-Sekt eröffnet den Reigen. Die Gutsweine setzen ganz auf Frucht, der Muskateller ist sortentypisch, zupackend, der Sauvignon Blanc zeigt eine Kombination aus Tropenfrüchte und Stachelbeeren. Der mitgeschickte, harmonisch gereifte 2015er Herrschaftsberg-Riesling zeigt das Alterungspotenzial dieses Weines, der 2021er ist sehr kompakt, jugendlich, was auch für den intensive, konzentrierten Hades-Chardonnay gilt. Die rote Traumzeit setzt ganz auf Frucht, bei kräftigen Tanninen. Der 2019er Spätburgunder vom Himmelreich zeigt dezent Gewürze, ist füllig, harmonisch und lang, der 2017er hat sich schön entwickelt, ist weich, offen und offensiv, Der Schemelsberg-Lemberger zeigt gute Konzentration, etwas Gewürze, ist kraftvoll, zupackend, strukturiert. Der Hades-Sangiovese ist kraftvoll, strukturiert, kompakt, schön sortentypisch, die Grande Réserve punktet mit Fülle und Harmonie, reifer Frucht, Substanz und Länge. Spannende Kollektion!