Weinwerk die Weinmanufaktur

In Bad Kissingen wird schon lange kein Wein mehr angebaut, aber es gibt ein Weingut der etwas anderen Art, das seit 2020 seinen Sitz in einem historischen Gebäude aus dem Jahr 1874 am Rosengarten hat, die Kellerei befindet sich als „gläserne Manufaktur“ im zweiten Obergeschoss, in der Kuppel des Gebäudes, in dem sich auch die Wein- und Tapasbar befindet; eine Vinothek auf der Ludwigsbrücke ist ebenfalls Teil des Konzeptes. 2010 hatte Kathrin Baier-Butler ihr Weingut gegründet, einige Weinberge gekauft, gerodet und neu bestockt. Die Trauben bezieht sie nach wie vor hauptsächlich aus Hammelburg, aus den Lagen Heroldberg und Trautlestal sowie dem Feuerthaler Kreuz. Silvaner spielt die wichtigste Solisten-Rolle im Betrieb, gefolgt von Weißburgunder, Dornfelder, Spätburgunder, Chardonnay und Riesling, einige andere Rebsorten wie Müller-Thurgau, Regent, Bacchus oder Domina werden nur in Cuvées verwendet.

Kontakt. 

Balthasar-Neumann-Promenade 10
97688  Bad Kissingen

Öffnungszeiten

Weinmanufaktur: Mo.-Sa. 14-23 Uhr, So. 14-22 Uhr; Vinothek: Mi./Do. 17-22 Uhr, Fr./Sa. 15-24 Uhr, So. 14-22 Uhr

Besonderheiten

Weinmanufaktur mit Wein- und Tapas-Bar, Dachterrasse; Event-Location, vinophiler Stadtrundgang, Weinbergswanderungen, Picknick, Spargelessen im Weinberg etc.; Vinothek auf der Ludwigsbrücke

Besitzer

Kathrin Baier-Buttler

Kellermeister

Bernhard Brand
Franken
35.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Apropos" Cuvée rot trocken Hammelburger

2016

12,5 %

"Apropos" Cuvée rot trocken Hammelburger

2017

13 %

"Apropos" Cuvée rot trocken Hammelburger

2018

13,5 %

"Jenny Jèromeè Secco" trocken

2022

12,5 %

"Rafina" Rosé trocken Hammelburger

2020

12 %

"Rafina" Rosé trocken Hammelburger

2021

11 %

"Secco" weiß trocken "#1"

2022

12 %

"Sissi 1862" Cuvée weiß trocken

2018

13 %

"Soraya Secco" rosé trocken

2022

12 %

Chardonnay trocken "Goldstück" Hammelburger

2018

14 %

Lagen

Heroldberg (Hammelburg)
Trautlestal (Hammelburg)
Kreuz (Feuerthal)

Rebsorten

Silvaner (35%)
Weißburgunder (15%)
Dornfelder (5%)
Spätburgunder (5%)
Chardonnay (3%)
Riesling (2%)
© Weinwerk die Weinmanufaktur

Winzer

In Bad Kissingen wird schon lange kein Wein mehr angebaut, aber es gibt ein Weingut der etwas anderen Art, das seit 2020 seinen Sitz in einem historischen Gebäude aus dem Jahr 1874 am Rosengarten hat, die Kellerei befindet sich als „gläserne Manufaktur“ im zweiten Obergeschoss, in der Kuppel des Gebäudes, in dem sich auch die Wein- und Tapasbar befindet; eine Vinothek auf der Ludwigsbrücke ist ebenfalls Teil des Konzeptes. 2010 hatte Kathrin Baier-Butler ihr Weingut gegründet, einige Weinberge gekauft, gerodet und neu bestockt. Die Trauben bezieht sie nach wie vor hauptsächlich aus Hammelburg, aus den Lagen Heroldberg und Trautlestal sowie dem Feuerthaler Kreuz. Silvaner spielt die wichtigste Solisten-Rolle im Betrieb, gefolgt von Weißburgunder, Dornfelder, Spätburgunder, Chardonnay und Riesling, einige andere Rebsorten wie Müller-Thurgau, Regent, Bacchus oder Domina werden nur in Cuvées verwendet.

Aktuelle Kollektion

20 Weine, manche in drei Jahrgängen: Die Seccos überzeugen, sind recht süß, haben Grip, was auch für den Riesling gilt, beim Chardonnay überzeugt der leicht florale 2019er, dem 2018er merkt man nun den Alkohol an, sehr stimmig sind die beiden zupackenden Silvaner, ebenso die sehr gleichmäßigen, durch die Bank überzeugenden Rotweine, die eindringliche, geradlinige Cuvée und der recht offene, reintönige Pinot Noir.