Domdechant Werner'sches Weingut

Dr. Franz- Werner Michel, ehemaliger Vorstand des Deutschen Weininstituts, ist mit über 90 Jahren immer noch im Weingut aktiv, aber mittlerweile werden die meisten Aufgaben von seiner Tochter Catharina Mauritz übernommen. Die Betriebswirtin leitet das 1780 gegründete Weingut in achter Generation. Als technischer Betriebsleiter ist schon seit 2006 Michael Bott für Keller und Weinberge verantwortlich. Die Weinberge befinden sich alle in Hochheim und Riesling dominiert, der 98 Prozent der Fläche einnimmt. Von einigen wenigen Pinot-Flächen produziert das Weingut Rotwein und Rosé. Alle Rieslinge werden im Edelstahl vergoren und ausgebaut.

Kontakt. 

Rathausstraße 30
65239  Hochheim

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Besitzer

Dr. Franz-Werner Michel

Betriebsleiter

Michael Bott
Rheingau
13 Hektar
100.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Riesling "GG" Hölle Im Neuenberg

2021

13 %

88

Riesling "GG" Kirchenstück Im Stein

2021

12,5 %

89

Riesling "GG" Kirchenstück

2017

13 %

90

Riesling Classic

2022

12 %

85

Riesling Kabinett

2022

9,5 %

86

Riesling Spätlese Hochheimer Hölle

2022

8,5 %

86

Riesling trocken Hochheimer Domdechaney

2022

12,5 %

87

Riesling trocken Hochheimer Kirchenstück

2022

12,5 %

86

Riesling trocken Hochheimer Kirchenstück

2020

13 %

87

Riesling trocken Hochheimer

2022

12 %

86

Lagen

Domdechaney (Hochheim)
Kirchenstück (Hochheim)
Hölle (Hochheim)
Stein (Hochheim)
Stielweg (Hochheim)
Reichestal (Hochheim)

Rebsorten

Riesling (98%) Spätburgunder & Frühburgunder (2%)
© Domdechant Werner’sches Weingut

Winzer

Dr. Franz- Werner Michel, ehemaliger Vorstand des Deutschen Weininstituts, ist mit über 90 Jahren immer noch im Weingut aktiv, aber mittlerweile werden die meisten Aufgaben von seiner Tochter Catharina Mauritz übernommen. Die Betriebswirtin leitet das 1780 gegründete Weingut in achter Generation. Als technischer Betriebsleiter ist schon seit 2006 Michael Bott für Keller und Weinberge verantwortlich. Die Weinberge befinden sich alle in Hochheim und Riesling dominiert, der 98 Prozent der Fläche einnimmt. Von einigen wenigen Pinot-Flächen produziert das Weingut Rotwein und Rosé. Alle Rieslinge werden im Edelstahl vergoren und ausgebaut.

Aktuelle Kollektion

Im vergangenen Jahr hatten wir vor allem die klare Aromatik gelobt. Und das ist auch in diesem Jahr wieder so, schon der Gutswein überzeugt mit seiner reintönigen Frucht, ist offen, saftig, frisch und lebhaft. Noch etwas besser gefällt uns der Classic-Riesling, der seinen dezenten Restzucker gut einbinden kann und klare weiße Früchte zeigt. Kirchenstück und Domdechaney sind herrlich reintönig im Bouquet, fruchtbetont, frisch und transparent am Gaumen. Die Großen Gewächse sind fülliger und weisen viel reife Frucht auf. Der Wein aus der Hölle zeigt weiße Früchte, etwas Orangenschale, ist elegant, lang, füllig und harmonisch. Etwas druckvoller und spannender ist der Wein aus dem Kirchenstück, weist ebenfalls weiße Früchte im Bouquet auf, besitzt aber mehr Komplexität und Intensität am Gaumen, mehr Substanz und Nachhall. Die Süßweine sind wunderbar duftig und harmonisch, allen voran der schmeichelnde Kabinett-Riesling. Dass Domdechant Werner-Rieslinge exzellent reifen, das zeigt das 2017 Große Gewächs aus dem Kirchenstück, das sich in Bestform präsentiert, deutliche Reifenoten und getrocknete Zitrusschalen im Bouquet zeigt, im Mund aber noch wunderschön lebhaft und frisch ist.