Weingut Ina Wihler

Ina Wihler wollte die Weinberge ihrer Großmutter nicht verpachten und entschied sich, Winzerin zu werden. Sie studierte in Geisenheim und erzeugte 2016 den ersten Wein. Die Weinberge befinden sich in den Ihringer Lagen Winklerberg und Fohrenberg. Ina Wihler baut Grauburgunder, Weißburgunder, Spätburgunder, Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Muskateller, Cabernet Blanc und Silvaner an. Seit 2017 arbeitet sie biologisch, die Zertifizierung begann 2020. Sie erzeugt biologisch-dynamisch hergestellte Naturweine und maischevergorene Orange-Weine. Bisher leitete Ina Wihler das Weingut im Nebenerwerb, in Zukunft wird sie sich ganz dem eigenen Betrieb widmen. Im Außenbetrieb wird sie von ihrem Freund und ihrem Vater unterstützt – und seit 2020 von acht Quessant-Schafen, die die Biodiversität in den Weinbergen fördern sollen. Die Trauben werden in einer alten Korbpresse schonend gekeltert, mit den natürlichen Hefen vergoren und nur ganz gering geschwefelt. Ina Wihler erzeugt ausschließlich Landwein, damit kann sie frei und unabhängig arbeiten. 2021 wurde erstmals ein Apfelschaumwein aus alten Sorten erzeugt.

Kontakt. 

Kirchstraße 13
79241  Ihringen

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Besonderheiten

Vinohek im Weinhof; Winter-Event, Weinproben und Weinwanderungen nach Vereinbarung

Besitzer

Ina Wihler

Betriebsleiter

Ina Wihler

Kellermeister

Ina Wihler

Außenbetrieb

Thomas Wihler
Baden
3,6 Hektar
25.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Fontis" Rosé

2022

11,5 %

88

"Pigeon" Chardonnay & Weißburgunder

2021

11,5 %

90

Blanc de Blancs brut nature

12 %

87

Cabernet Sauvignon

2020

13 %

87

Grauburgunder

2022

12,5 %

87

Spätburgunder

2022

10,5 %

88

Lagen

Winklerberg (Ihringen)
Fohrenberg (Ihringen)

Rebsorten

Grauburgunder
Weißburgunder
Spätburgunder
Cabernet Sauvignon
Chardonnay
Muskateller
Cabernet Blanc
Silvaner
Ina Wihler
© Weingut Ina Wihler

Winzer

Ina Wihler wollte die Weinberge ihrer Großmutter nicht verpachten und entschied sich, Winzerin zu werden. Sie studierte in Geisenheim und erzeugte 2016 den ersten Wein. Die Weinberge befinden sich in den Ihringer Lagen Winklerberg und Fohrenberg. Ina Wihler baut Grauburgunder, Weißburgunder, Spätburgunder, Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Muskateller, Cabernet Blanc und Silvaner an. Seit 2017 arbeitet sie biologisch, die Zertifizierung begann 2020. Sie erzeugt biologisch-dynamisch hergestellte Naturweine und maischevergorene Orange-Weine. Bisher leitete Ina Wihler das Weingut im Nebenerwerb, in Zukunft wird sie sich ganz dem eigenen Betrieb widmen. Im Außenbetrieb wird sie von ihrem Freund und ihrem Vater unterstützt – und seit 2020 von acht Quessant-Schafen, die die Biodiversität in den Weinbergen fördern sollen. Die Trauben werden in einer alten Korbpresse schonend gekeltert, mit den natürlichen Hefen vergoren und nur ganz gering geschwefelt. Ina Wihler erzeugt ausschließlich Landwein, damit kann sie frei und unabhängig arbeiten. 2021 wurde erstmals ein Apfelschaumwein aus alten Sorten erzeugt.

Aktuelle Kollektion

Der nicht dosierte Blanc de Blancs, ein reinsortiger Weißburgunder, zeigt intensive Traubenfrucht im Bouquet, besitzt feine Frische – ein schöner Einstieg ins kleine Sortiment. Der im Edelstahl ausgebaute Grauburgunder ist würzig und eindringlich, zeigt feine Frische, etwas verhaltene Frucht, ist klar, lebhaft und zupackend. Von über 50 Jahre alten Reben in der Lage Taubenrain in Ihringen stammt die Pigeon genannte Cuvée aus Chardonnay und Weißburgunder, zwei Jahre im gebrauchten Barriques ausgebaut, viel Duft und Intensität im offenen Bouquet zeigt, füllig und kraftvoll ist, Struktur und Substanz besitzt, dabei puristisch bleibt. Spannend ist auch der Fontis Rosé, ein maischevergorener Grauburgunder, ist würzig und eindringlich, frisch, klar, puristisch und zupackend, hat feinen Grip. Der zwei Jahre im gebrauchten Barrique ausgebaute Cabernet Sauvignon enthält ein klein wenig Cabernet Franc, ist fruchtbetont, offen, intensiv, lebhaft und strukturiert. Der im Edelstahl ausgebaute Spätburgunder ist frisch, fruchtbetont, sehr offen, klar und zupackend. Eine wie gewohnt sehr eigenständige, spannende Kollektion!