Weingut Hans Winter

Das Weingut Winter liegt mitten im historischen Ortskern des Heidelberger Stadtteils Rohrbach, wo die Familie schon seit Jahrhunderten Weinbau betreibt. Die Weinberge von Hans Winter liegen in den Heidelberger Lagen Burg und Herrenberg, die Reben wachsen am Hangfuß auf Löss, oben in der Lage Burg auf Sandsteinverwitterungsböden, im Herrenberg auf Kalkstein. Weiße Sorten dominieren im Anbau, vor allem Riesling, der ein Viertel der Rebfläche einnimmt. Die Burgundersorten gewinnen immer mehr an Bedeutung, Grauburgunder, Weißburgunder, auch Auxerrois, dazu gibt es Chardonnay und Muskateller. Knapp ein Viertel der Weinberge nehmen rote Sorten ein, Spätburgunder vor allem, dazu Portugieser, Dornfelder und Regent. Die Weißweine werden kühl und langsam vergoren, alle Rotweine werden maischevergoren, im Holz ausgebaut. Für den Weinausbau ist Hans Winters Sohn Hans Christian Winter verantwortlich.

Kontakt. 

Weingasse 2
69126  Heidelberg-Rohrbach

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. ab 17:30 Uhr, Sa. 9-13 Uhr oder nach Vereinbarung

Besitzer

Hans Winter

Kellermeister

Hans Christian Winter
Baden
8,1 Hektar
60.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Auxerrois trocken Heidelberger Burg

2022

12 %

Chardonnay trocken Heidelberger Burg

2022

12 %

Grauburgunder "S" trocken "Gewann Gabels" Heidelberger Burg

2022

13 %

Grauburgunder trocken Heidelberger Burg

2022

13 %

Muskateller trocken Heidelberger Burg

2022

12 %

Riesling Kabinett trocken Heidelberger Herrenberg

2022

12 %

Riesling trocken "Gewann Kessler" Heidelberger Herrenberg

2022

12,5 %

Spätburgunder "S" trocken Heidelberger Herrenberg

2021

14 %

Spätburgunder Rosé trocken Heidelberger Herrenberg

2022

12,5 %

Spätburgunder trocken Heidelberger Herrenberg

2021

13,5 %

Lagen

Burg (Heidelberg)
Herrenberg (Heidelberg)

Rebsorten

Riesling (25%)
Grauburgunder (15%)
Weißburgunder (15%)
Spätburgunder (15%)
Chardonnay (8%)

Winzer

Das Weingut Winter liegt mitten im historischen Ortskern des Heidelberger Stadtteils Rohrbach, wo die Familie schon seit Jahrhunderten Weinbau betreibt. Die Weinberge von Hans Winter liegen in den Heidelberger Lagen Burg und Herrenberg, die Reben wachsen am Hangfuß auf Löss, oben in der Lage Burg auf Sandsteinverwitterungsböden, im Herrenberg auf Kalkstein. Weiße Sorten dominieren im Anbau, vor allem Riesling, der ein Viertel der Rebfläche einnimmt. Die Burgundersorten gewinnen immer mehr an Bedeutung, Grauburgunder, Weißburgunder, auch Auxerrois, dazu gibt es Chardonnay und Muskateller. Knapp ein Viertel der Weinberge nehmen rote Sorten ein, Spätburgunder vor allem, dazu Portugieser, Dornfelder und Regent. Die Weißweine werden kühl und langsam vergoren, alle Rotweine werden maischevergoren, im Holz ausgebaut. Für den Weinausbau ist Hans Winters Sohn Hans Christian Winter verantwortlich.

Aktuelle Kollektion

Neu ist in diesem Jahr, dass die Spitzenweine nun Gewannnamen tragen. Der im gebrauchten Barrique ausgebaute Riesling aus der Gewanne Kessler ist konzentriert, leicht rauchig, frisch, klar und druckvoll. Der Grauburgunder Gabels ist deutlich vom Ausbau im Barrique geprägt, zeigt einen Anflug von Banane, ist enorm füllig und saftig. Etwas lebhafter und strukturierter ist der Weißburgunder Klamm, der reintönige Frucht, Frische und Grip besitzt. Der Spätburgunder S wird erst im kommenden Jahr den Gewannnamen tragen, er zeigt rauchige Noten, besitzt gute Fülle, Substanz und Frucht. Beeindruckend gleichmäßiges Niveau zeigen auch 2022 wieder die Weine der Basislinie, Muskateller und Riesling sind wunderschön reintönig, lebendig und frisch, Weiß- und Grauburgunder sind cremiger, fülliger, der Rosé ist fruchtbetont, betont süffig, der Auxerrois ist reintönig, baut Druck im Mund auf, was auch für den Chardonnay gilt, der gute Struktur, Frucht und Frische besitzt. Starke Vorstellung!