Roter Müller-Thurgau

Roter Müller-Thurgau ist eine Farbmutation des Müller-Thurgau, die 1978 am Tuniberg entdeckt wurde. Seit 2018 ist sie beim Bundessortenamt saatgutrechtlich zugelassen.

Viognier

Viognier ist eine alte Weißweinrebsorte, die überwiegend an der nördlichen Rhône angebaut wird, beispielsweise in Condrieu, immer häufiger aber im Languedoc; neuere Untersuchungen haben ergeben, dass sie mit Freisa verwandt ist und damit auch mit Nebbiolo. Sie stammt vermutlich aus dem heutigen Kroatien. Viognier wird außer in Frankreich in vielen Ländern der Neuen Welt angebaut, […]

Villaris

Villaris ist eine pilzressistente Neuzüchtung vom Geilweilerhof aus Sirius x Vidal Blanc. Villaris ist frühreifend und weist niedrige Säurewerte auf. Villaris wurde 1984 gekreuzt, 2004 wurde der Sortenschutz erteilt, 2011 erfolgte der Eintrag in die Sortenliste. Villaris ist Kreuzungspartner anderer Neuzüchtungen wie Floreal und Voltis. Im Jahr 2023 wurde Villaris erstmals gesondert in der Rebsortenstatistik […]

Fernão Pires

Fernão Pires ist die meistangebaute weiße Rebsorte in Portugal, wird vor allem im Norden Portugals angebaut, z.B. in Bairrada, wo sie auch Maria Gomes genannt wird. Außerhalb Portugals findet man sie vor allem in Australien und Südafrika. Es gibt erste Anpflanzungen von Fernão Pires in Deutschland, z.B. beim Weingut Dollt in der Pfalz, wo die […]

Forta

Forta ist eine Neuzüchtung vom Geilweilerhof aus (Madeleine Angevine x Silvaner) und Riesling; Forta war vor allem in den siebziger und achtiger Jahren öfter zu finden, hat sich aber nicht durchgesetzt.

Calardis Blanc

Calardis Blanc ist ein Piwi-Neuzüchtung des Julius-Kühn-Instituts (Geilweilerhof) aus Calardis Musqué (Bacchus x Seyval Blanc) und Seyve Villard 39-639. Der Sortenschutz erfolgte 2018, die Eintragung in die deutsche Sortenliste 2020. Calardis Blanc wird auf einigen weniger Hektar vor allem in der Pfalz und in Rheinhessen angebaut, bisher in Cuvées verwendet.

Krachgutedel

Krachgutedel ist eine Variante des Gutedel, die früher in Deutschland, in der Schweiz und im Elsass verbreitet war. Der Name rührt wohl daher, dass die hartschaligen Beeren beim Zerbeißen krachen. Beim Weingut Schlumberger-Bernhart in Laufen gibt es seit kurzem reinsortigen Krachgutedel. Andere früher geläufige Bezeichnungen sind Kracher, Krachmost und Chasselas Croquant.

Manzoni Bianco

Manzoni Bianco wurde in den dreißiger Jahren in Conegliano aus Riesling Renano und Pinot Blanc gezüchtet und nach ihrem Schöpfer Luigi Manzoni benannt. Ursprünglich wurde die Rebsorte meist Incrozio Manzoni oder Incrozio Manzoni 6.0.13 genannt. Manzoni Bianco wird vor allem im Veneto und im Trentino angebaut, mittlerweile auch in Deutschland, z.B. bei den Weingütern Espemhof, […]

Arneis

Arneis ist eine bereits seit dem Mittelater in Piemont bekannte weiße Rebsorte, die fast verschwunden war, aber seit den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts eine Renaissance erlebt, und aus der heute Weine wie Roero Arneis oder Langhe Arneis entstehen. Früher wurde sie gelegentlich auch als Nebbiolo Bianco bezeichnet. Kleinere Bestände gibt es auch in Australien […]